1. Männer HC Pankow I : SG BVB 49 35:25

Sonntag, 17:00, Heimspiel gegen SG BVB 49

In heimischer Halle erwarteten wir heute die Mannschaft des BVB. Wir konnten eine volle Bank aufbringen, trotz der kleinen Krankheitswelle, die auch nicht spurlos an uns vorbei ging. Aber bevor es mit dem Aufwärmen losgehen konnte, war für uns Fototermin mit unserem Sponsor „ZEUS“.

Die Sache war schnell gegessen und der Schiedsrichter konnte pünktlich um 17:00 die Partie anpfeifen. Wir starteten mit Pauken und Trompeten und führten nach knapp 15 Min. mit 8:2

Die Abwehr war wieder unsere große Stärke, immer wieder gewannen wir den Ball durch kluges Stellungsspiel und wenn doch mal ein Angreifer durchstieß, war unser Torhüter Simon zur Stelle und hielt die Kiste sauber.

Die Euphorie der ersten Spielminuten verflog allerdings auch schnell und wir wurden in unserem Spiel immer langsamer. So kamen wir nicht so richtig in einen Fluss und bis zum Ende der ersten Halbzeit plätscherte unser Spiel so dahin, ohne dass wir große Anstrengungen zeigten. Das schlug sich auch im Ergebnis wieder, so kamen die Gäste zur Halbzeit auf 14:7 heran. Ein Ergebnis, was genau zeigte, was uns im gerade fehlte. Hinten mit 7 Gegentoren eine Topleistung, vorne mit gerade mal 14 Toren und zu vielen Ungenauigkeiten einfach zu wenig.

So war auch die Ansage von Schulle in der Kabine eindeutig, sich nicht auf der eigenen Leistung auszuruhen, sondern wieder zwei Gänge hochzuschalten.

Leider kamen wir in den ersten Minuten nicht so schnell in Fahrt. Wir spielten weiterhin unkonzentriert und mit wenig Druck im Angriff. Diese Episode hielt zum Glück für uns nicht lange an und wir erzielten zur 40. Minute das 21:12 durch Yannic am Kreis. In der Auszeit hielten wir fest, jetzt mal wieder das Tempo anzuziehen und die Gegner mit schnellen Angriffen den letzten Atem zu nehmen.

Infolge ging es wild hin und her, keine der beiden Mannschaften konnte etwas deutlich am Abstand von etwa 10 Toren ändern. Wir wurden im Abschluss konzentrierten und erzielten Tore über die Außen-Positionen, allerdings wurde es in der Abwehr etwas weniger konzentriert.

In der 52. Minute erzielte Max von der Halb-Linken Position das 30. Tor und wir wurden merklich immer sicherer mit unserer Leistung. Allerdings waren wir uns schon etwas zu sicher, da wir in den letzten Minuten noch zu viele Gegentore kassierten und wir dadurch leider ein paar Plus-Punkte für unsere Tor-Differenz liegen ließen.

Nach Abpfiff war ein 35:25 auf unserer Anzeige zu sehen, ein insgesamt gutes Ergebnis, auch wenn einige von uns mit ihrer Leistung nicht zufrieden waren. Dennoch sind wir stolz auf unsere Leistung und einen unserer schwierigen Gegner trotzdem so aus der Halle zu werfen, zeigt für uns, was noch an Leistung in uns steckt.

Das alles wäre ohne die Unterstützung unserer tollen Fans nicht möglich! Danke für euren Support, es macht immer wieder Spaß, für euch am Spieltag auf der Platte zu stehen.

In dem Sinne

HC Pankow

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert