Spielbericht - Frauen I

HC Pankow - HSG Neukölln II 25:24 (16:14)

       1.Frauen

Heute ging es zum späten Sonntagnachmittag gegen den Tabellendritten HSG Neukölln II. Die Mannschaft konnten wir in der Hinrunde etwas ärgern, aber ein Sieg war nicht drin.

Das Spiel begann schnell und genauso schnell hatte Neukölln zwei Tore vor. Wir ließen uns aber nicht aus der Ruhe bringen und konnten noch den Schwung aus dem letzten Spiel mitnehmen. Das Spiel konnte so von uns offen gehalten werden. Auf beiden Seiten stand die Deckung nicht so sicher aber im Angriff konnte jede Mannschaft punkten. So hangelten wir uns über 4:4, 5:5 immer ausgeglichen bis zum 10:10. Auch nach den ersten zwanzig Minuten blieb es bei einem offenen Spiel, bei dem wir uns kurz vor der Pause noch einen kleinen Vorsprung von zwei Toren erarbeiten konnten.

In der Pause besprachen wir die Deckung und stellten auf 5:1 um. Im Angriff kam es auf eine konsequente Chancenverwertung an und wichtig war es den Start in die zweite Hälfte nicht zu verschlafen.

Haben wir den Start verschlafen oder nur unglücklich gespielt? Der Gegner schaffte es nach gut 4 Minuten unseren Vorsprung umzuwandeln in eine 16:17 Führung für Neukölln. Der Gegner hatte nach der Pause ebenfalls die Deckung verschärft und das merkte man deutlich. Deutlich zu merken waren auch auf beiden Seiten die Nerven der Spielerinnen, denn die gegebenen Siebenmeter führten in der Regel nicht zum Tor. Auf beiden Seiten wurden die Torhüterinnen entscheidend. Wie im Hinspiel bekamen wir 2 x 2 Minuten in kürzester Zeit und unsere Nerven lagen blank. Aber die Unterzahlspielzeit lag uns heute. Wir konnten die Zeit mit 2:1 für uns entscheiden. Das Spiel blieb auf Augenhöhe und wir hangelten uns von einem Unentschieden zum nächsten. Die Spielerin mit der Nummer 9 machte uns das Leben schwer und erkannte jeden Fehler von uns und nutzte die Lücken (8 Tore). Der Unterschied zu uns war – bei uns waren alle torgefährlich. Sicher hatte der eine mal mehr Glück als der Andere – aber heute war es wieder einmal schön Euch beim Spielen zu sehen. Ihr habt euch gegenseitig motiviert und wenn es sein musste auch gebremst und beruhigt.  Gemeinsam seid Ihr einfach stark. In der 55. Minute stand es 23:23 und wir konnten durch ein konzentriertes, ruhiges Spiel noch zwei Tore erzielen und so den Sieg sichern.

Als Trainer stehe ich im Moment etwas frustriert daneben, da die Trainingsbeteiligung schlecht wie nie ist und dann so ein Spiel. Was wäre wenn …?

Danke an die Zuschauer (und Schmidti du hättest Maike schon mal fahren können) und jetzt freuen wir uns auf das Pokalspiel am Samstag um 18.00 Uhr im Velodrom. Ich hoffe viele, viele unterstützen uns!

Frank

 



Spieler Spiel-
min
Würfe
ohne
Erfolg
erzielte
Feld-
tore
7m
ver-
wand.
7m
ver-
worf.
Gesamt-
tore
Straf-
min
rote
Karte
gehalt.
Würfe
erhalt.
Feld-
tore
7m
ins
Tor
7m
gehalt.
Christin Fink 40 0 0 0 0 0 2 0        
Caroline Funk 20 0 0 0 0 0 0 0        
Denise Hinz 50 2 4 1 0 5 0 0        
Merle Lack 35 5 1 0 0 1 2 0        
Michelle Lenz 45 1 3 0 0 3 2 0        
Ines Pöllmann 15 1 0 0 0 0 0 0        
Luise Schulze 50 5 3 0 0 3 0 0        
Marie Schulze 50 5 5 2 2 7 0 0        
Stephanie Wiese 15 1 0 0 0 0 0 0        
Meike Wiese 40 3 6 0 0 6 2 0        
                         
Franziska Schimmel 35 0 0 0 0 0 0 0 18 1 1 0
Stephanie Schimmel 25 0 0 0 0 0 0 0 11 2 3 0
                         
Summe   23 22 3 2 25 8 0 29 3 4 0