Spielbericht - Alte Herren

SG NARVA Berlin - HC Pankow 23:21 (14:11)

Im letzten Spiel des Kalenderjahres hatte die Ansetzung uns ein Auswärtsspiel bei NARVA beschert. Da keine NARVA-Heimhalle frei war, wurde an neutraler Stelle in Kreuzberg gespielt. Es war schon schwierig am Samstagabend dort einen Parkplatz zu finden, aber noch schwieriger war es, den Eingang zur Sporthalle zu finden. Die Tür ließ sich nur durch "Fernbedienung " öffnen. Da diese "Türöffner" aber zur Zeit selber spielten, standen wir 25 Minuten bei blöder Witterung vor der verschlossenen Tür. Dann ging alles ganz schnell. Ich durfte noch das rudimentäre Spielformular ausfüllen und ein plötzlich auftauchender Schiedsrichter von NARVA pfiff die Partie an. Dass man sich da zwischen beiden Mannschaften vorher einigt, hatten die netten Leute von NARVA bewußt oder unbewußt leider vergessen.

Im Spiel selbst ging es dann ganz schön hart , aber nicht unfair , zur Sache. NARVA lag immer mit 2-3 Toren in Front und war uns in der Schnelligkeit bei Abstaubern überlegen. Wir waren recht aufgeregt und scheiterten in Serie am guten gegnerischen Torhüter. Unsere anfangs zu löchrige Abwehr festigte sich aber langsam und im Tor steigerte sich Detlef Militz gewaltig. Wir verkürzten die Tordifferenz und so stand es in der 25. Spielminute nur noch 11:10. Beide Mannschaften waren jetzt auf Betriebstemperatur und genau zu dieser Zeit verhinderten aus meiner Sicht ein paar lokalpatriotische Pfiffe des Unparteiischen eine weitere Aufholjagd.

Die 2. Halbzeit ging genauso rassig weiter. NARVA zog auf 19:14 davon und wir warfen weiter den NARVA-Torhüter berühmt. Aber nach 10 Fehlwürfen von  Stefan Knöbel und 7 Fehlwürfen von Jens Kleinert trafen diese beiden nun weder das Torgebälk noch den Torhüter - sondern ins Tor. So stand es dann in der 52. Minute leistungsgerecht 20:20. Jetzt waren wieder aus meiner Sicht ein paar zweifelhafte Schiedsrichterpfiffe zu hören - leider meist gegen uns. So endete ein tolles Spiel aus Sicht älterer Herren mit einem glücklichen 23:21 Sieg für NARVA.

Fazit: - wir haben mit einem guten Detlef Militz im Tor und einer recht stabilen Abwehr nur 23 Gegentore erhalten

- wir konnten vom Kreis diesmal 10 Tore erzielen, aber unsere sonst so schussstarke Aufbaureihe kam nur auf mikrige 8 Tore

- wenn man verliert sucht man immer nach Gründen. Da gibt es aus meiner Sicht 3 markante:

1. Falsche Aufstellung und Wechselspiele durch den Übungsleiter - völliger Blödsinn, denn selbiger war wie immer fehlerlos

2. Wenns daran nicht liegt, dann muss der Schiedsrichter herhalten. Naja, er bot eine gute Leistung, war aber stets wenn es eng wurde mit manchem Pfiff nicht auf unserer Seite.

3. Wenns auch daran nicht lag, dann doch nur an uns selbst. Jawohl, wer 28 Würfe versemmelt, der kann halt ganz selten nur gewinnen.

 Das Spiel hat Spaß gemacht und wir werden diese Niederlage ohne große Schmerzen locker überstehen !!

"Fritz"



Spieler Spiel-
min
Würfe
ohne
Erfolg
erzielte
Feld-
tore
7m
ver-
wand.
7m
ver-
worf.
Gesamt-
tore
Straf-
min
rote
Karte
gehalt.
Würfe
erhalt.
Feld-
tore
7m
ins
Tor
7m
gehalt.
Mathias Bonke 30 0 0 0 0 0 0 0        
Norman Fischer 1 0 0 0 0 0 0 0        
Ingo Glinicki 35 0 2 0 0 2 0 0        
Andreas Höffner 40 1 0 0 0 0 0 0        
Jens Kleinert 60 7 4 0 0 4 0 0        
Stefan Knöbel 40 10 3 0 0 3 2 0        
Christian Otto 40 1 1 2 0 3 0 0        
Detlef Pfeiffer 60 7 4 1 1 5 0 0        
Carlo Pistor 25 0 1 0 0 1 0 0        
Jörg Stiller 30 2 3 0 0 3 2 0        
                         
Detlef Militz 59 0 0 0 0 0 0 0 14 19 3 2
Andreas Protz 1 0 0 0 0 0 0 0 0 0 1 0
                         
Summe   28 18 3 1 21 4 0 14 19 4 2